• Betriebszeiten aktuell: Wegen Revisionsarbeiten bis 17.12.21 geschlossen

DIESE SEITE WIRD LAUFEND AKTUALISIERT UND ERWEITERT.
ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN.

STAND: 25.11.21

Liebe Hahnenkamm Gäste,

aufgrund der COVID-19 Maßgaben sind unsere Gäste verpflichtet, beim Betreten unserer Seilbahnanlagen sowie in der Seilbahnkabine eine Maske zu tragen.

Bitte beachten Sie die  folgenden detaillierten Sicherheitshinweise.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Sicherheitsmaßnahmen

Die Sicherheit sowie die Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Bewohner steht an oberster Stelle. Aus diesem Grund werden alle Vorgaben bezüglich Covid-19, die seitens der Bundesregierung festgelegt werden, strengstens eingehalten. . Die Verantwortlichen der Bergwelt Hahnenkamm haben sich zu klaren Regelungen und Maßnahmen gegen COVID-19 entschlossen.

Wir werden alles dafür tun, um Euch auch in diesem Winter einen sicheren und unvergesslichen Besuch oder Urlaub bieten zu können. Natürlich stehen wir euch jederzeit gerne für eure Fragen zur Verfügung und haben die wichtigsten Informationen, Richtlinien und Maßnahmen rund um COVID-19 übersichtlich zusammengefasst.

All unsere Maßnahmen werden zum Wohle unserer Gäste, unserer Mitarbeiter und unserer Bewohner gesetzt. Es soll ein optimales Gefühl der Sicherheit in unserer gesamten Region vermittelt werden. Wir werden auch weiterhin unser Bestes geben, um mögliche Ansteckungen zu verhindern und der Covid-19-Pandemie am Hahnenkamm Höfen keine Chance zu geben! Natürlich benötigen wir dazu auch die vollste Unterstützung unserer Gäste. Am Wichtigsten ist immer der respektvolle und rücksichtsvolle Umgang miteinander. Nehmt euch Zeit, seid immer freundlich und rücksichtsvoll zu einander und wahrt den Mindestabstand von 2m zu haushaltsfremden Personen.

EINREISEBESTIMMUNGEN NACH TIROL

GENERELLE EINREISEBESTIMMUNGEN IN DER SOMMERSAISON 2021

Die aktuell gültigen Einreisebestimmungen nach Österreich sowie die wichtigsten Fragen und Antworten sind hier übersichtlich zusammengefasst:

Bitte beachtet, euch bereits im Vorfeld über die jeweiligen Reise- und Rückreisebestimmungen aus eurem Land zu informieren.

Informationen aus dem österreichischen Bundesamt zu den Einreisebestimmungen

MUND-NASEN-SCHUTZ PFLICHT

WO GILT DER MUND-NASEN-SCHUTZ IM WINTER IN DER BERGWELT?

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für die Fahrgäste der Gondel erforderlich. Aktuelle ist für die Beförderung in der Kabinenbahn  das Tragen eines FFP2 Mund- und Nasenschutzes zwingend vorgeschrieben. FFP2-Masken können an der Kasse der Talstation käuflich erworben werden.

Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen, denen aus nachweisbaren gesundheitlichen Gründen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht zugemutet werden kann.

Ein entsprechender Mund-Nasen-Schutz ist zudem in allen geschlossenen Räumen der Bergbahnen zu tragen. Dies umfasst die Gondeln sowie auch die Bergbahn-Kassen samt Wartebereich, Hütten & Restaurants (ausser am Sitzplatz), und Toiletten. In den Eingangs- und Zutrittsbereichen werden ausreichend Desinfektionsmöglichkeiten angeboten.

Alle Mitarbeiter der Bergbahnen mit Gästekontakt (Bahnbereich und Gastronomie) sind angewiesen, ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Neben den Restaurantbereichen stehen im ganzen Gebiet unzählige Desinfektionsspender zur Verfügung. Hinweisschilder mit den Vorsichtsmaßnahmen sind an sämtlichen Zu- und Abgängen bei Bahnen und Restaurants angebracht. Entsprechende Durchsagen in Deutsch und Englisch weisen die Gäste in regelmäßigen Abständen zusätzlich auf die Sicherheitsvorkehrungen hin.

PRÄVENTIVE TESTUNG ALLER BERGWELT MITARBEITER

COVID TESTS BEI ALLEN BERGBAHN MITARBEITERN

Die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gäste ist unser höchstes Gut. Somit war für die neuen Geschäftsführer klar, ihre Mitarbeiter zusätzlich zu speziellen Präventionsmaßnahmen bereits vor Arbeitsbeginn und nachfolgend kontinuierlich, flächendeckend bis zum Saisonende zu testen. Alle Mitarbeiter werden in unterschiedlichen Gruppen auf sieben Tage aufgeteilt, wöchentlich getestet. Dies gewährleistet die grösste Sicherheit. Dieser Aufwand und die dazu entstehenden hohen Kosten werden im Gegenzug zu vielen anderen touristischen Branchen jedoch aktuell nicht vom Bund übernommen, da die Benützung der Bergbahnen auf Grund der kurzen Aufenthaltsdauer sowie das Skifahren im Freien mit sehr geringem Ansteckungspotential bewertet wurden. Natürlich freut uns das auf der einen Seite aber dafür müssen die Bergbahnen, wenn sie diese Sicherheitsmaßnahmen dennoch ergreifen wollen, selbst für diese wirklich enormen Kosten aufkommen. Die Bergbahn geht diesen Weg bewußt. Sicherheit geht vor.

TICKET VERKAUF

SICHERER KARTENVERKAUF VOR ORT

Wer sich nicht bereits im Vorfeld eine Verbundskarte gekauft hat, kann natürlich auch weiterhin gerne die Bergbahnkarten direkt vor Ort kaufen. Unsere freundlichen Kassenteams werden verstärkt und sind ja ohnehin  durch eine bestehende Sicherheitsverglasung getrennt. Dies stellt eine zusätzliche Sicherheit für Gast und Mitarbeiter dar. Ob mit EC oder Kreditkarte oder natürlich Bargeld – unseren Gästen stehen auch bei der Bezahlung weiterhin alle Möglichkeiten offen. Kugelschreiber, die wir unseren Gästen zur Unterzeichnung bei Bezahlung mit Kreditkarte zur Verfügung stellen werden nach Verwendung desinfiziert. Hier wird unseren Kunden an allen Kassen ein Behälter bereit stehen, wo sie die benutzten Kugelschreiber hineinwerfen können. Wir desinfizieren sie und verwenden sie danach wieder.

Wichtiger Hinweis: Im Kassa- und Wartebereich besteht überall Mund-Nasen-Schutzpflicht. Wer aber keinen Buff oder ähnliches lt. Vorgabe (siehe info Mund-Nasen-Schutz) zu Hause hat oder ihn vergisst, kann diesen zum Selbstkostenpreis von EUR 2,– kaufen.

GONDELN UND SESSELLIFT: KAPAZITÄT

KAPAZITÄTEN IN DEN GONDELN

Für alle geschlossenen Gondelbahnen  und den Sessellift gilt eine Kapazitätsbeschränkung von 50%. Das bedeutet in einer 8er-Gondel 4 Personen transportiert. Familien sind von der Regelung ausgenommen. Zudem sind alle Gondeln sehr gut durchlüftet und die Fahrtzeit beträgt je Bahn unter 15 Minuten. Bei Bedarf wird die Bergbahndie Geschwindigkeit dementsprechend erhöhen, um die Beförderungskapazität zu gewährleisten.

GASTRONOMIE & HÜTTENEINKEHR

Präventiosmaßnahmen Covid19 Panorama-Bergrestaurant

Um unseren Gästen den Aufenthalt in unserem Panorama-Restaurant so angenehm wie möglich zu gestalten, bitten wir um Beachtung unseres Covid19 Präventionskonzeptes und um Einhaltung folgender Maßnahmen:

  • Außerhalb des zugewiesenen Sitzplatzes herrscht FFP2-Maskenpflicht
  • Beim Betreten muss ein Test gemacht werden, oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden
  • Alle Gäste müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren
  • Eine Gästegruppe darf indoor max. 4 Erwachsene (+ dazugehörige Kinder) und outdoor max. 10 Erwachsene umfassen
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden
  • In geschlossenen Räumen darf die Konsumation nur im Sitzen erfolgen

Contact

Kontakt aufnehmen

Nehmen Sie Kontakt auf falls Sie Fragen zu unseren Angeboten haben!

ÖFFNUNGSZEITEN

Betriebszeiten aktuell:
Wegen Revisionsarbeiten bis 17.12.21 geschlossen

PARKEN AN DER TALSTATION

Es sind ausreichend kostenfreie Parkplätze an der Talstation vorhanden. Folgen Sie einfach unserem Parkplatz-Leitsystem

Anfahrt

Sie erreichen uns aus Füssen/Pfronten oder über Garmisch/Partenkirchen vollkommen mautfrei – keine Vignettenpflicht

t: +43 567 262 420

Contact